Logbucheintrag #02 von Monika Freitagsmüller

Ich, Monika Freitagsmüller, habe das Lastenrad im Zeitraum vom 21.08.-23.08.2021 ausgeliehen. Nach einer sehr guten Einweisung habe ich mich auf den Weg nach Hause gemacht. Da ich überhaupt nicht einschätzen konnte, wie sich das Lastenfahrrad fahren lässt, bin ich zunächst in den Nebenstraßen, auf denen einfach weniger Verkehr ist, gefahren.

Anfänglich fuhr ich sehr vorsichtig, da ich nicht einschätzen konnte, wie man mit dem riesigen Vorbau, so um die Kurven/Ecken kommt. Aber ich war dann doch sehr überrascht, dass der Tip von Herrn Fuchs: „Man soll nicht auf das Rad schauen, sondern etwas weiter nach vorn, dann klappt es auch mit den Kurven“, auch wirklich einfacher umzusetzen ist, als man denkt. Schon nach ein paar Kurven fühlte ich mich deutlich sicherer. Zu Hause angekommen fragte auch gleich der Nachbarn, und schwups fuhr er auch eine Runde.

Weil ich ja testen wollte, ob so ein Lastenrad auch wirklich zum Einkaufen genutzt werden kann, haben wir uns dieser Herausforderung gestellt und einfach mal einen Großeinkauf gestartet. Ich war sehr erstaunt was alles untergebracht werden konnte. Es waren ca. 40 kg und ich hatte so meine Befürchtung, wie ich mit dem Gewicht zurechtkomme. Fazit: Dank der Motorunterstützung kein Problem! Auch insgesamt  hat es ein sehr stabiles Fahrverhalten.

Beim Supermarkt wurde ich auch gleich angesprochen und die Dame erzählte mir, dass sie eigentlich nur das Auto nutze, wenn sie eine Kiste Wasser kaufe – mit dem Gerer Fips wäre auch das kein Problem. Ich gab ihr den Tip es selbst mal auszuleihen.

An dem Wochenende haben wir mit der Familie noch eine kleine Radtour unternommen und es macht richtig Spaß, mit der stufenlosen Gangschaltung und dem E-Motor je nach Bedarf sein Fahrverhalten anzupassen. Ich werde es sicher häufiger ausleihen!

Ich kann es nur empfehlen es selbst auszuprobieren!

Logbucheintrag #01 von Manfred Stein

Mein Name ist Manfred Stein und ich wohne im Häuserfeld in Wallerstädten.

Den Gerer Fips hatte ich mir von Samstag 07.08.2021 bis Montag 09.08.2021 ausgeliehen.

Das Wetter spielte mit und so konnte ich bereits am Freitag mehrere Touren fahren und den Gerer Fips ausgiebig testen. Nach der Abholung und einer sehr professionellen Einweisung durch Fahrrad Fuchs in Groß-Gerau, inkl. aller Features die das Lastenrad zu bieten ging es zuerst über das Ebbelwoi-Päädsche zurück nach Wallerstädten, dann weiter durch das ehemalige Safariland ans Nachtweidehäuschen. Am späten Nachmittag fuhr ich an den Steindamm nach Trebur und der kleine Maddox konnte gar nicht genug vom Gerer Fips bekommen. Nach einer kleinen Einkaufstour in Geinsheim zum Edeka Markt ging es an der Biogasanlage vorbei, nach Hause. Am Sonntag fuhr ich wieder Richtung Steindamm, bog dann rechts ab Richtung Ginsheim Altrhein und genoss die gemütliche Fahrt mit herrlicher Aussicht auf dem Damm. Viele Fahrradfahrer schauten interessiert und mit einem Lächeln auf den Lippen nach oben auf den Damm als ich ihnen mit dem Gerer Fips entgegenfuhr. In Ginsheim am Altrheinufer angekommen sprachen mich sogar Leute an und interessierten sich für den Gerer Fips. Ich fuhr noch ein Stückchen weiter an die Panzerstraße und Schiffsmühle und dann wieder am Altrhein entlang zurück nach Wallerstädten.

Der Gerer Fips lässt sich einfach fahren, benötigt aber, bedingt durch seine Bauart, eine etwas längere Eingewöhnungsphase. Die Verarbeitung des Lastenrades ist sehr hochwertig, der Boschmotor ist leise, die beiden Doppelakkus haben genügend Reichweite und das Licht ist sehr gut, sogar mit Fernlicht. Das Highlight ist natürlich die große Box die mit 2 Kindersitzen ausgestattet ist und im Boden ist noch ein separates Fach für das Ladegerät oder kleine Utensilien.

Klasse fand ich auch die am Gelsattel befestigte Tasche mit Kette zum Abschließen, die einfach in das am Rahmen eingebaute Schloss eingesteckt wird.